Home
Aktuell
Tipps
Vereinsnachrichten
Nachrichten
Impressum / Datenschutzerklärung



Der christliche Verein „Die Brücke“ lädt ein zur Fahrt zum Kloster und Schloss Salem und Meersburg am Mittwoch, den 20. Juni 2018. In­mitten großzügiger Park- und Gartenanlagen liegt das ehemalige Zisterzienserkloster und heutige Schloss Salem. Wie kaum ein historisches Ensemble ist Salem weitgehend im authentischen Zustand seit der Klosterzeit erhal­ten. Die Salemer Schätze im Über­blick: Gotisches Münster Kloster­museum, weitläufige Schlossan­lage mit Park Feuerwerkmuseum, Barocker Marstall, Kunsthandwer­kerläden und Schlossgastronomie. Aufenthalt zirka 3 Stunden. Im Eintrittspreis von 9,00 € sind alle Museen, Ausstellungen und Audio­guide enthalten. Dann Weiterfahrt nach Meersburg, dort Aufenthalt zur freien Verfügung.
Abfahrt:
7:30 Uhr, Arlinger Bäckerei,
8:00 Uhr, Busbahnhof Süd,
Heimfahrt: ca. 17:30 Uhr
Anmeldung über Müller-Reisen: Tel.: 0 72 31 / 922 660 bis Freitag vor der Abfahrt.


Das Bürgerhaus Buckenberg - Haidach sammelt bunte Zeitschrif­ten (am besten mit vielen Bildern) zum Basteln für den Kindertreff! Entgegengenommen werden die Zeitschriften zu den Büroöffnungs­zeiten vormittags zwischen 10 und 13 Uhr oder zu den Öffnungszeiten im Kindertreff täglich zwischen 15 und 17 Uhr.
Für Nachfragen:
Bürgerhaus Buckenberg  - Haidach
Marienburgerstr. 18
75181 Pforzheim
Kindertreff Tel: 07231 - 601954
Büro Tel: 07231-67800
kontakt@buergerhaus.net
kindertreff@buergerhaus.net


Anfänger ab 7 Jahre, Jugendliche und Erwachsene jeden Alters, dürfen sich gerne bei Frau Neeff melden, wenn sie die Lust auf das Gitarrenspiel packt. Der Unterricht findet überwiegend in kleinen Zweier- oder Dreiergruppen statt. Einzelunterricht und Coaching ist unter Absprache ebenfalls möglich. Kontakt bei Interesse bitte direkt unter 015255765003, Frau Neeff.


Ab 4.6.2018 starten wieder neue EDV-Angebote und Computerkurse im Bürgerhaus Buckenberg-Hai-dach/Mehrgenerationenhaus in Pforzheim. Die Angebote werden so günstig angeboten, dass sie für jeden erschwinglich sind
Da die Teilnehmerzahl auf 8 bis maximal 10 Personen begrenzt ist, kann sehr persönlich geschult und betreut werden. Damit ist eine individuelle Hilfe bei jedem Teil­nehmer möglich. Im „Grundkurs-Windows 10 + Internet“ wird be­sondere Rücksicht auf „absolute Computer-Neulinge“ genommen; geschult wird nur noch mit „Windows 10“.
EDV und Kursangebote:
Am 4.6.18 beginnt der „EDV-Treff“ für alle, die an diversen Themen und Geräten der „Elektronischen Daten Verarbeitung“ (EDV) interes­siert sind und bereits über Grund­kenntnisse und Internetanschluss verfügen; auch Neueinsteiger finden hier Beratung und Hilfe. Immer montags von 10-12 h, Un­kostenbeitrag: 10 € für 2 Stunden.
6.6.18 – „Grundkurs-Windows 10 + Internet“ – für PC-Einsteiger– keine Kenntnisse nötig. Für jeden Teilnehmer kann das Bürgerhaus einen PC zur Verfügung stellen; es kann aber auch ein eigenes Note­book mitgebracht werden. Unkos­tenbeitrag 59,00 € +10 € Schu­lungsunterlage (für 7 Termine – immer mittwochs von 10 bis 12 Uhr).
8.6.18Smartphone-Kurs. Für „Alle“, die vom Handy auf ein Smartphone umsteigen möchten, oder ein Smartphone erwerben und nutzen wollen. Unkostenbeitrag 49,00 € + 10 € Schulungsunterlage (für 6 Termine – immer freitags von 10 bis 12 Uhr).
Weitere Informationen direkt beim Kursleiter, Herrn Dirk Kalweit, unter Tel. 07231 - 415752 oder
015120945906 oder
www.pchilfe-pforzheim.de.


(stp). Die Stadt Pforzheim  hat  den „Seniorenratgeber“ aktualisiert.
Die Broschüre informiert über das vielfältige Unterstützungsangebot für Seniorinnen und Senioren und greift Themen auf, die im Alter relevant werden.
So gibt sie Auskunft über Bera­tungsstellen, ambulante und statio­näre Versorgungsmöglichkeiten, Wohnformen im Alter und Selbst­hilfegruppen. Im Kapitel Finanzie­rung werden  Leistungen der Pfle­geversicherung, Wohngeld und Sozialhilfe dargestellt. Zusätzlich finden sich Informationen zu Frei­zeit und Bildungsangeboten in Pforzheim.
Erhältlich ist der kostenlose Ratge­ber beim Pflegestützpunkt Stadt Pforzheim in der Östlichen Karl- Friedrich- Straße 9, an der Rat­hauspforte, bei den Ortsverwaltun­gen, der Tourist-Information, im Jugend- und Sozialamt und im Jobcenter.
Personen, die nicht in der Lage sind, sich einen Ratgeber zu besorgen, können diesen unter der Tel.-Nr. 07231 / 39-3838 anfor­dern. Im Internet ist der Ratgeber unter www.pflegestuetzpunkt.pforz-heim.de abrufbar. Persönliche  Auskünfte und Beratung  erhalten Ratsuchende im Pflegestützpunkt der Stadt Pforzheim.

Top